Kloster von Sant Pere de Rodes

Kloster
Das Ensemble umfasst die Kirche mit ihrem Glockenturm, die Klosterzellen, den Speisesaal und andere um den Kreuzgang herum angeordnete Räume. Es ist das bemerkenswerteste Beispiel der katalanischen autochthonen Romanik. Heute befindet sich hier der Sitz des Naturparks Cap de Creus.

Sant Pere de Rodes ist das bedeutendste Beispiel der bodenständigen katalanischen Romanik, der Inbegriff von früheren architektonischen und künstlerischen Strömungen wie die der Karolinger und der Vorromanik. Es sind auch Elemente der römischen Kunst vorhanden.

Das Kloster liegt in der Sierra von Rodes in einem zurückgezogenen Gebiet und schaut auf die Buchten von Llançà und Port de la Selva herab. Die Sierra erhebt sich in Richtung Süden senkrecht und wird von der Burg von Sant Salvador gekrönt. Trotzdem verfügt das Kloster über einen herrlichen eigenen Verteidigungsturm . Ein Dokument von 878 erwähnt das Klosterleben an diesem Platz zum ersten Mal.

Der Komplex präsentiert die Kirche mit ihrem Glockenturm, den Mönchzellen, dasEsszimmer und andere Räumlichkeiten, die sich alle um den Kreuzgang organisieren. Die Kirche, die im 11. Jahrhundert vom Bischof von Narbonne geweiht wurde, ist sein wichtigstes Element und präsentiert charakteristische Züge, die auf spätere kirchliche Bauten der katalanischen Romanik einen starken Einfluss hatten: Der Grundriss eines lateinischen Kreuzes und drei Schiffe.

Das Jahr 1798 markierte den Beginn des Niedergangs des Klosters, nachdem die Mönche es endgültig verließen. Es dauerte bis 1930, bis es zum kunsthistorischen Denkmal erklärt wurde, was seine Restaurierung durch die Landesregierung der Generalitat vorantrieb. Ab 1990 begann man mit der zweiten Phase, in der man die Umbauarbeiten beendete und den Komplex mit modernen Elementen ausstattete (Materialien und Strukturen), die für einige übertrieben waren.

Heute beherbergt es den Sitz des Naturparks Cabo de Creus und wurde sogar an die neuen Technologien abgepasst.

Im Sommer werden im Kloster Führungen organisiert.

Virtuelle Besichtigung

  • Architekturstil: Romanisch
  • Baujahr: segle IX
  • Sprachen: Katalanisch, Spanisch
  • Eigentümer: Öffentlich
  • Geschlossene Tage im Jahr: Montags (außer an Feiertagen); 25. und 26. Dezember; 1. und 6. Januar.
  • Öffnungszeiten im Sommer: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr.
  • Öffnungszeiten im Winter: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.30 Uhr.
WAS GIBT ES IN DER UMGEBUNG?
Kloster von Sant Pere de Rodes
  • Kloster von Sant Pere de Rodes

  • Adresse:Weg del Monestir, s/n

  • 17489 Port de la Selva, el

  • Girona / Costa Brava

  • Kloster von Sant Pere de Rodes
  • Kloster von Sant Pere de Rodes

  • Adresse: Weg del Monestir, s/n

  • 17489 Port de la Selva, el

  • Girona / Costa Brava

  • Telefon:972 387 559 / 972 194 238

  • E-Mail:santperederodes.cultura@gencat.cat / reservesspv.acdpc@gencat.cat

  • Web:http://www.mhcat.cat

Was dich noch interessieren könnte
#CatalunyaExperience nº3
#CatalunyaExperience nº3 Zeitschrift
Revista #CatalunyaExperience Nª2
Revista #CatalunyaExperience Nª2
#CatalunyaExperience nº1
#CatalunyaExperience nº1 Zeitschrift