Inspirierende Orte. Von der Romanik bis hin zur Industrialisierung

Kunst- und Kulturrouten, Gastronomische Routen
Vom bischöflichen Museum in Vic zum Schloss Montesquiu, vorbei am Museu del Ter in Manlleu oder der mittelalterlichen Villa in Besalú. Bei diesem Ausflug stehen Geschichte und Kunst in von Bergen umgebenen Städten und kleinen Dörfern im Mittelpunkt. Sehen wir sie uns an? 

1. Tag

Das Paradies der Romanik
Die Malereien in den Absiden von Sant Martí de Brull und Sant Sadurní d'Osormort oder der Badachin des Vall de Ribes sind einige Meisterwerke katalanischer Romanik. Sie können diese Kunstwerke im Museu Episcopal de Vic (bischölichen Museum) in Vic bewundern. Es gibt Führungen und Aktivitäten für die ganze Familie. In Vic gibt es landestypische Produkte zu kaufen: Wurst, Biskuitkuchen (pa de pessic), Trüffel etc.

Am Ufer des Ter
Kanäle, Schleusen, Fabriken und pappelgesäumte Wege. Das sind einige Landschaftselemente, die der Ter im Norden Osonas zu bieten hat. Ein Besuch im Museum des Ter ist eine gute Gelegenheit, um die Geschichte und industrielle Entwicklung der Region kennenzulernen.

2. Tag

Reise ins Mittelalter
Falls Sie eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte des Landes besichtigen möchten, müssen Sie nach Besalú fahren. Neben der Festungsbrücke oder dem Kloster Sant Pere, können Sie das kuriose Museum über Mikrominiaturen besuchen, oder an einer unterhaltsamen geführten Tour mit Ars Didàctica teilnehmen.

Ein Dorf im Himmel
Der Ausblick der Häuser in Castellfollit de la Roca, die auf Basaltfelsen errichtet wurden, werden Sie beeindrucken. Besichtigen Sie den historischen Kern mit seinen engen und schattigen mittelalterlichen Straßen. Einzigartig.

3. Tag

Entdecken Sie die Schmiede
Außer dem Kloster Santa Maria in Ripoll müssen Sie die Farga Catalana besichtigen, eine Schmiedewerkstatt, die 1978 nach drei Jahrhunderten geschlossen wurde. In Alpens können Sie ein Schmiedemuseum unter freiem Himmel besuchen, denn im ganzen Dorf gibt es Skulpturen aus Schmiedeeisen.

Brot, Kekse und Würste
In Camprodon müssen Sie die berühmten Birba-Kekse kaufen. In Perafita lohnt es sich, in der Backstube von Forn Franquesa einzukehren und die köstlichen süßen und salzigen Kuchen zu verkosten. Um zu sehen, wie die traditionellen Wurstwaren hergestellt werden, müssen sie Mas Collfred de Vidrà besuchen.

Ein Märchenschloss
Zum Abschluss entdecken Sie im Schloss von Montesquiu die Geschichte der Familie Besora, die es seit dem 14. Jahrhundert bewohnt hat. Es werden theatralisierte Besichtigungen angeboten und im Schlosspark kann man zwischen Eichen und Pinien spazierengehen.

  • Klassifizierung der Route: Architektur, Gotik und Romanik, Geschichte, Wein und Gastronomie
  • Verkehrsmittel: Zu Fuß, Mit dem Auto und zu Fuß
  • Schwierigkeitsgrad: Anfänger
  • Streckenlänge: 182 km
  • Dauer: 3 Tage
  • Besuchszeiten: Ganzjährig
  • Streckenadministrator: Turisme de Vic
  • Fremdenverkehrsämter: Manlleu, Montesquiu, Vic, Besalú, Camprodon, Ripoll
  • Provinz: Barcelona, Girona
  • Landkreis: Garrotxa, Osona, Ripollès
  • Interessante Stellen: Museu Episcopal de Vic, Vic, Museu del Ter, Besalú, Museu de Microminiatures, Castellfollit de la Roca, Ripoll, Alpens, Camprodon, Perafita, Vidrà, Montesquiu.
WAS GIBT ES IN DER UMGEBUNG?
Inspirierende Orte. Von der Romanik bis hin zur Industrialisierung
  • Inspirierende Orte. Von der Romanik bis hin zur Industrialisierung

  • Adresse:Platz del Pes , s/n

  • 08500 Vic

  • Barcelona / Paisatges Barcelona

  • Inspirierende Orte. Von der Romanik bis hin zur Industrialisierung
  • Inspirierende Orte. Von der Romanik bis hin zur Industrialisierung

  • Adresse: Platz del Pes , s/n

  • 08500 Vic

  • Barcelona / Paisatges Barcelona

  • Telefon:938 862 091

  • E-Mail:turisme@vic.cat

  • Web:http://www.victurisme.cat/