START
Buchen

Aktualisierte Informationen zu COVID-19 und Reisen nach Katalonien

REISEN NACH KATALONIEN

Situation an den Grenzübergängen 

Die Einreise nach Katalonien ist erlaubt für Reisende aus Ländern der Europäischen Union und aus dem Schengen-Raum (Island, Schweiz, Norwegen, Lichtenstein und Vereinigtes Königreich) sowie für Reisende aus Andorra, dem Vatikanstadt, Monaco, San Marino.

Außerdem dürfen alle Personen einreisen, die aus den folgenden Ländern oder Verwaltungsregionen kommen:

Argentinien, Australien, Bahrain, Chile, China, Hong Kong, Indonesien, Jordanien, Kanada, Kolumbien, Kuwait, Katar, Macau, Namibia, Neuseeland, Peru, Ruanda, Saudi-Arabien, Südkorea, Taiwan, Uruguay und Vereinigte Arabische Emirate.

Je nach Herkunftsland gelten unterschiedliche Beschränkungen und Anforderungen für die Einreise nach Katalonien, die sich nach der jeweiligen epidemiologischen Situation in der Herkunftsregion richtet. Die erforderlichen Maßnahmen können Sie je nach Land unter folgendem Link einsehen: https://travelsafe.spain.info/de/

Alle Reisende, die die vorgegebenen und geltenden Anforderungen für die Einreise nach Katalonien erfüllen, können per Auto oder über den Schienen-, See- oder Luftweg einreisen. 

Über die Situation und Maßnahmen an den jeweiligen Flughäfen informiert die allgemeine AENA-Webseite oder Sie erkundigen sich direkt auf den Webseiten der Flughäfen: Josep Tarradellas Barcelona - El Prat, Girona-Costa Brava und Reus.


Kontrollmaßnahmen bei der Einreise ins Land

Mit Ausnahme einiger bestimmter Länder müssen derzeit alle Personen, die auf dem Luft-, See- oder Landweg in spanisches Hoheitsgebiet einreisen, eine der folgenden Bescheinigungen vorweisen:

-Einen negativen PCR-Test (NAAT) oder Antigen-Schnelltest (RAT) in englischer, französischer, deutscher oder spanischer Sprache, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde.

-Bescheinigung über eine COVID-19-Impfung. Alle Zertifikate, die sich auf Impfstoffe beziehen, die von der Europäischen Arzneimittelagentur zugelassen sind oder die das Verfahren der Weltgesundheitsorganisation für den Notfalleinsatz durchlaufen haben, werden als gültig betrachtet. Ebenfalls gültig ist das von der Europäischen Union geschaffene digitale COVID-Zertifikat.

Darüber hinaus müssen Personen, die über den Luft- oder Seeweg anreisen, vor der Anreise ein Gesundheitsformular ausfüllen: 

Auf dem Luftweg: Zur Webseite und zum Gesundheitsformular gelangen Sie über diesen Link oder Sie laden sich gleich die SPAIN TRAVEL HEALTH App SpTH herunter (Apple / Android). 

Auf dem Seeweg: Zu Webseite und zum Gesundheitsformular gelangen Sie über diesen Link.


AKTUELLE LAGE BEIM TOURISTISCHEN ANGEBOT IN KATALONIEN UND MAßNAHMEN

Katalonien befindet sich derzeit im Prozess der Rückkehr zur Normalität. Dabei wird die epidemiologische Lage stetig überwacht und Maßnahmen ggf. angepasst.

Aktuell sind Tourismus- und Freizeitaktivitäten nicht mehr von Zeit- oder Kapazitätsbeschränkungen betroffen. Lediglich zu besonderen Veranstaltungen werden die Beschränkungen ggf angepasst. So liegt die maximale Auslastung bei einigen Abendveranstaltungen sowie Diskotheken und Bars derzeit bei 80%.

Wir empfehlen daher vor dem Besuch die entsprechenden Webseiten der Anbieter zu konsultieren.

Eine Übersicht gastronomischen und touristischen Angebote und welche aktuell geöffnet sind, finden Sie hier.


WIE DÜRFEN SIE SICH IN KATALONIEN BEWEGEN?

Der öffentliche Nahverkehr funktioniert in ganz Katalonien wieder normal und es gibt derzeit keine Einschränkungen der Mobilität. 

Wichtige Verhaltensregeln und Empfehlungen für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Katalonien:

- Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes.

- Vermeiden Sie die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, wenn Sie sich krank fühlen. 

- Reinigen Sie regelmäßig Ihre Hände mit Seife oder Desinfektionsmittel. 

- Halten Sie nach Möglichkeit einen Sicherheitsabstand zu anderen Personen ein und vermeiden Sie es, wenn möglich, gegenüber fremden Personen zu sitzen. 


MAßNAHMEN ZUR EINHALTUNG VON SICHERHEITSABSTÄNDEM, MUND-NASE-BEDECKUNG, VERSAMLUNGEN UND BESUCHERZAH

Geimpfte Personen sind von der Einhaltung der folgend aufgeführten Maßnahmen nicht befreit. Die COVID-19-Beschränkungen sind weiterhin für die gesamte Bevölkerung sowie für Besucher präventiv und zum Wohle der Allgemeinheit gültig. 

Sicherheitsabstände

Ein Sicherheitsabstand zwischen Personen von 1,5m sowie ein Sicherheitsraum von 2,5m² pro Person ist einzuhalten.

In Innenräumen ist ein Abstand von unter 1m zwischen Personen nur dann zulässig, wenn diese als Gruppe reisen oder sowieso regelmäßig Kontakt zueinander haben.

Mund-Nase-Bedeckung:

In geschlossenen Räumen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Personen im Alter von über sechs Jahren verpflichtend. Im Freien entfällt die Maskenpflicht, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zu jeder Zeit gewährleistet ist.

Personen mit Atemwegserkrankungen oder Atemschwierigkeiten, welche durch den Gebrauch einer Mund-Nase-Bedeckung verschlimmert werden könnten, sind von der Tragepflicht in geschlossenen Räumen befreit.

Weitere Informationen über den Gebrauch von Mund-Nasen-Bedeckungen finden Sie hier.

Versammlungen und Treffen

Versammlungen und Treffen sind erlaubt, solange es nicht zu großen Ansammlungen kommt und die maximale Personenzahl nicht überschritten wird. Es wird empfohlen Treffen von mehr als 10 Personen zu vermeiden und Kontakte möglichst auf den eigenen Haushalt zu beschränken.

Tabakkonsum

Kann ein Mindestabstand von 2 Metern zwischen sich und anderen Personen nicht eingehalten werden, ist das Rauchen und der Konsum von Tabak auf öffentlichen Straßen und im öffentlichen Raum untersagt. 


Mehr Informationen zu den aktuellen Maßnahmen finden Sie unter diesem Link.


WEITERE INFORMATIONEN UNTER

Anhand dieser Übersichtskarte können Sie die Entwicklung der COVID-19-Pandemie in den verschiedenen Gemeinden Kataloniens nachvollziehen 

Weitere Informationen rund um die Reise nach Katalonien und die in Spanien derzeit geltenden Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter 


Letzte Aktualisierung am 23.11.2021