START
Buchen

Aktualisierte Informationen zu COVID-19 und Reisen nach Katalonien

REISEN NACH KATALONIEN

Situation an den Grenzübergängen 

Die Gesundheitskontrollen bei der Einreise wurden für Staatsangehörige der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), die auf dem Luft- oder Seeweg anreisen, abgeschafft. 

Besucher aus Drittstaaten, die nicht aus der EU oder dem EWR kommen und auf dem Luft- oder Seeweg einreisen, müssen weiterhin einen Impf-, Genesungs- oder Negativbefund vorlegen.  

Wenn Sie kein digitales EU-COVID- Zertifikat oder ein gleichwertiges Zertifikat haben, müssen Sie das Gesundheitscheckformular ausfüllen, bevor Sie Ihr Herkunftsland verlassen: https://www.spth.gob.es/

Kinder unter 12 Jahren sind von diesen Einschränkungen ausgenommen.

Je nach Herkunftsland gelten unterschiedliche Beschränkungen und Anforderungen für die Einreise nach Katalonien, die sich nach der jeweiligen epidemiologischen Situation in der Herkunftsregion richtet. Die erforderlichen Maßnahmen können Sie je nach Land unter folgendem Link einsehen: https://travelsafe.spain.info/de/

Alle Reisende, die die vorgegebenen und geltenden Anforderungen für die Einreise nach Katalonien erfüllen, können per Auto oder über den Schienen-, See- oder Luftweg einreisen.

meine AENA-Webseite oder Sie erkundigen sich direkt auf den Webseiten der Flughäfen: Josep Tarradellas Barcelona - El Prat, Girona-Costa Brava und Reus.


Kontrollmaßnahmen bei der Einreise ins Land

Personen, die von außerhalb der EU/des EWR auf dem Luft- oder Seeweg in das spanische Hoheitsgebiet einreisen, müssen eine der folgenden Bescheinigungen vorweisen:

-Einen negativen PCR-Test (NAAT) in englischer, französischer, deutscher oder spanischer Sprache, der innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde oder einen negativen Antigen-Schnelltest (RAT) in englischer, französischer, deutscher oder spanischer Sprache, der innerhalb von 24 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde. 

-Bescheinigung über eine COVID-19-Impfung. Alle Zertifikate, die sich auf Impfstoffe beziehen, die von der Europäischen Arzneimittelagentur zugelassen sind oder die das Verfahren der Weltgesundheitsorganisation für den Notfalleinsatz durchlaufen haben, werden als gültig betrachtet. Ebenfalls gültig ist das von der Europäischen Union geschaffene digitale COVID-Zertifikat.

- Ein Genesungszertifikat. Das Land kann betreten werden, wenn der Reisende die Krankheit (gültig für 180) überwunden hat, nachdem sein / ihr Positiv mit einem NAAT-Test (PCR oder ähnliches) bestätigt wurde.

Personen, die auf dem Luft- oder Seeweg anreisen und keinen Impfpass vorweisen können, müssen vor Reiseantritt ein Gesundheitsformular ausfüllen:

Auf dem Luftweg: Zur Webseite und zum Gesundheitsformular gelangen Sie über diesen Link oder Sie laden sich gleich die SPAIN TRAVEL HEALTH App SpTH herunter (Apple / Android). 

Auf dem Seeweg: Zu Webseite und zum Gesundheitsformular gelangen Sie über diesen Link.


AKTUELLE LAGE BEIM TOURISTISCHEN ANGEBOT IN KATALONIEN UND MAßNAHMEN

Katalonien befindet sich derzeit im Prozess der Rückkehr zur Normalität. Dabei wird die epidemiologische Lage stetig überwacht und Maßnahmen ggf. angepasst.

Aktuell sind Tourismus- und Freizeitaktivitäten nicht mehr von Zeit- oder Kapazitätsbeschränkungen betroffen.

Eine Übersicht gastronomischen und touristischen Angebote und welche aktuell geöffnet sind, finden Sie hier.


WIE DÜRFEN SIE SICH IN KATALONIEN BEWEGEN?

Der öffentliche Nahverkehr funktioniert in ganz Katalonien wieder normal und es gibt derzeit keine Einschränkungen der Mobilität.

Wichtige Verhaltensregeln und Empfehlungen für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Katalonien:

- Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes.

- Vermeiden Sie die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, wenn Sie sich krank fühlen. 

- Reinigen Sie regelmäßig Ihre Hände mit Seife oder Desinfektionsmittel. 

- Halten Sie nach Möglichkeit einen Sicherheitsabstand zu anderen Personen ein und vermeiden Sie es, wenn möglich, gegenüber fremden Personen zu sitzen. 


MAßNAHMEN ZUR EINHALTUNG VON SICHERHEITSABSTÄNDEM, MUND-NASE-BEDECKUNG, VERSAMLUNGEN UND BESUCHERZAH

Sicherheitsabstände

In großen Menschenmengen ist eine Übertragung von Covid-19 wahrscheinlicher. Daher empfehlen wir, insbesondere für Personen mit Vorerkrankungen, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Innenräumen sowie größeren Menschenansammlungen. Achten Sie darauf, dass der Schutz richtig sitzt und nehmen Sie ihn nicht ab.

Mund-Nase-Bedeckung:

Alle Personen älter als sechs Jahre sind dazu verpflichtet einen Mund-Nasen-Schutz in öffentlichen Verkehrsmitteln, Apotheken, Gesundheitszentren, Gesundheitszentren und Pflegeheimen zu tragen. Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind Personen mit jeglicher Art von Krankheit oder Atemnot, die durch die Verwendung der Maske verschlimmert werden können oder die aufgrund ihrer Behinderungs- oder Abhängigkeitssituation nicht über die Autonomie verfügen, sie abzunehmen, oder die Verhaltensänderungen aufweisen die ihren Einsatz unmöglich machen.

Weitere Informationen über den Gebrauch von Mund-Nasen-Bedeckungen finden Sie hier.

Versammlungen und Treffen

Sitzungen und Versammlungen sind erlaubt, solange sie keine Menschenansammlungen mit sich bringen oder die maximal zulässige Kapazität überschritten wird. Es wird jedoch empfohlen, geschlossene Räume vor, während und nach den Versammlungen zu lüften sowie Besprechungen nach Möglichkeit im Freien abzuhalten.


WEITERE INFORMATIONEN UNTER

Webseite des Gesundheitsamtes

Weitere Informationen rund um die Reise nach Katalonien und die in Spanien derzeit geltenden Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter 


Letzte Aktualisierung am 05.07.2022