START

¿Warum Katalonien?

Buchen
In Katalonien wirst du immer noch etwas mehr entdecken. Wählen Sie die Landschaft nach Ihren Wünschen: Wir sind eine Region voller natürlicher Kontraste. Du hast Meer und Berg. du kannst versteckte Buchten mit kristallklarem Wasser genießen, Spaziergang durch ein grünes Tal, das an einen Gletschersee grenzt oder die Natur in der Wildnis lebt. Um diese reiche Landschaft und Ökosysteme zu bewahren, sind mehr als 30% des Territoriums geschützt. Das Ergebnis sind 18 Naturparks, die sich über die gesamte katalanische Geographie mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften verteilen, sowohl für die Flora als auch für die Fauna wie für die Orographie und das Klima. Hier findest du Parks mit mehr als 300 verschiedenen Vogelarten und 1.400 Arten und Unterarten von Pflanzen und Farnen, Unterwasser oder im Hochgebirgen. Ja, sie teilen sich eine Funktion. ¿Weisst du welche? Die Möglichkeit, viele Vorschläge in der Familie zu finden.

Meer und Berg
In den Pyrenäen von Katalonien geht die Zeit langsamer voran. Noch Teil des ländlichen Wesens der vergangenen Epochen, in den städten und im künstlerischen erbe, das hat in der romanischen den maximalen ausdruck.Die Natur unterhält viele Ecken praktisch unerforscht, zu denen es möglich ist, nur zu kommen, um einen Wanderwanderer zu machen, überqueren Wälder, Flüsse, alpine Wiesen oder auf einige der höchsten Gipfel der katalanischen Geographie.


Etwas mehr als zwei Stunden mit dem Auto finden Sie das Meer, das die katalanische Küste badet. Dies ist ein großer Mehrwert für Ihren Besuch, denn die Vielfalt der Landschaften, die Sie sehen können, ist sehr groß. Das Mittelmeer, die Wiege der westlichen Zivilisationen in der Antike, ist einer der Orte mit der höchsten Konzentration der Biodiversität in der Welt, klar definiert durch seine Farbe, Fauna und Temperatur.

In den katalanischen Ländern zeigt es eine von seinen mehr chamäleonischen Facetten, um in kleine und charmante Buchten mit Fischerbooten umzuwandeln, in kilometerlangen feinen sandigen Stränden oder in städtischen Stränden, die in der Lage sind, den Wunsch der Sonne eines jeden Besuchers zu befriedigen. Denn in Katalonien ist das Klima dein Verbündeter: Die durchschnittliche Temperatur beträgt 17 ° C und Sie können mehr als 300 Sonnentage im Jahr genießen.

Land der Genies
Diese Landschaften haben als Inspiration für universelle Künstler gedient, die dazu beigetragen haben, die künstlerische Sensibilität des zwanzigsten Jahrhunderts zu modellieren. Kreative Genies haben den Namen Katalonien überqueren. Diese Reise wurde von der melancholischen Welt des ersten Picassos getragen, in Malaga geboren und in Barcelona geschult, die Helligkeit von Miró, der Surrealismus von Dalí, das Gemälde von Tàpies und seine Ursprünge in der Gruppe Dau al Set. Die katalanische Kultur hat es geschafft, Tradition und Wurzeln zu vereinen, um zu Werken zu führen, die in Erinnerung und Zeit bleiben, wie die Sagrada Familia, durch den großen Antoni Gaudí. Die Architektur von Gaudí fasziniert durch die Strukturelemente, die sie schafft, die anspruchsvollen konstruktiven Techniken oder die Verwendung der Materialien, die Phantasie und die Originalität der dekorativen Elemente.

Katalonien ist ein tausendjähriges Land, in dem man von Dinosaurier-Spuren und Spuren der Neandertaler-Mannschaft bis zu einem reichen römischen Erbe und zahlreichen Villen und Orten, die die Atmosphäre des Mittelalters bewahrt haben, finden kann. Der romanische oder gotische Stil besetzt auch einen Raum in der autochthonen kulturellen Vielfalt, wie die Moderne, die zum Stil der großen Bauwerke der illustrierten Bourgeoisie wurde, die die industrielle Revolution trieb. Es hat eine Spur hinterlassen, vor allem im Bereich der Architektur, mit Werken wie dem Casa Batlló, dem Pedrera oder dem Palau de la Música.


Barcelona
Die katalanische Hauptstadt ist eine der kosmopolitischsten Städte im Mittelmeerraum. Vergrößern und genießen seine einzigartige Persönlichkeit, kombiniert Design und Avantgarde mit dem Erbe von mehr als zwei Jahrtausende der Geschichte. Was auch immer deine Interessen sind, hat Barcelona etwas zu bieten.


Urbanität und Ruralität koexistieren zusammen
Andere katalanische Städte glänzen auch mit ihrem eigenen Licht wie Girona, Lleida oder Tarragona. Sie führen interessante sozio-kulturelle Bewegungen, Avantgarde und Führung, aber wer weiß, wie man ihre Vergangenheit anzieht, die Castells anzieht, Obstbäume anbringt, die Weinberge verwöhnt, um die besten Weine zu produzieren oder der Töpferei Gestalt und Farbe zu verleihen.

Die Urbanität koexistiert mit kleinen bezaubernden Dörfern mit Plätzen und Arkaden, die das Zeugnis von Tausenden von Jahren des ländlichen Lebens behalten. Villen unterschiedlicher Dimensionen, die die Inspiration der Besucher erhalten und Kreativität, Innovation und einen offenen Geist bieten, der auf Jahrhunderten und Jahrhunderten des urbanen Lebens basiert. Das ist Katalonien. Ein Kontrast zwischen der ländlicheren Umgebung und den mehr städtischen Straßen ein paar Kilometer entfernt.

Katalanische küche
Seit der Zeit der ersten griechischen und römischen Siedlungen ist Katalonien von der Gastronomie fasziniert. Es ist ubiquitär in allen Ecken des Landes, entweder in Form von Produzenten, die die erste Verbindung in der gastronomischen Kette oder Restaurants sind. Sie haben die Revolution der Öfen geführt, die in den letzten 25 Jahren in Katalonien gelebt wurde und das hat es zu einer Weltreferenz gemacht. Köche wie Ferran Adrià, Carme Ruscalleda oder die Brüder Roca haben unsere Küche zu den renommiertesten der Welt gemacht. Die 60 Michelin-Stars von 50 katalanischen Restaurants erkennen die Kombination von Tradition, Qualität, Innovation und Aufwand.


"Katalanische Küche ist die Landschaft in der Pfanne ", wie der Schriftsteller Josep Pla sagte. Das Meer und die Berge sind zwei Zutaten, die auch in traditioneller katalanischer Küche in Form von verschiedenen Produkten gemischt werden. Katalanisch Speisekammer ist abwechslungsreich, lecker und hohe Qualität. Käse, Wurst, Weine, Cava, Fleisch, Fisch, Gemüse ... Produkte, die je nach Saison variieren, saisonale Produkte, die die Märkte der Städte und Städte füllen.
Grand Tour de Catalunya
Grand Tour de Catalunya
#CatalunyaExperience nº3
#CatalunyaExperience nº3 Zeitschrift
Katalonien. Kunst und Kultur entdecken und erleben.
Katalonien. Kunst und Kultur entdecken und erleben
Was dich noch interessieren könnte

In Katalonien wirst du immer noch etwas mehr entdecken.

Naturparks
Alle Ressourcen ansehen >>
Alle Ressourcen ansehen >>
Der Ratera-See im Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici.    (© Kim Castells)
Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici
Der Nationalpark Parque Nacional de Aigüestortes i Estany de Sant Maurici ist der einzige Nationalpark in Katalonien. Seine 105 km² lassen sich über fünf Routen erschließen, deren Schwerpunkte der Berg Els Encantats und die über 200 Seen sind.
Flamingos im Naturpark Delta de l'Ebre (© Ferran Aguilar)
Naturpark Delta de l’Ebre
Das Ebrodelta bildet mit seinen 320 km² Fläche den größten Wasser-Lebensraum Kataloniens. Es bietet eine reichhaltige Vielfalt an Lebensräumen, die durch den Übergang zwischen Meer und Festland gekennzeichnet sind.
Auto in La Fageda d'en Jordà. (© Lluís Carro)
Naturpark Vulkangebiet Garrotxa
Das Vulkangebiet der Garrotxa, das 1985 zum Naturpark ernannt wurde, ist das beste Beispiel für eine Vulkanlandschaft auf der iberischen Halbinsel und eine der bezeichnendsten Vulkanlandschaften in Europa.
Cala Ferriola im Gebirgsmassiv von Montgrí.  (© Servicios Editorials Georama)
Naturpark El Montgrí, les Illes Medes y el Baix Ter
Der Naturpark Parque Natural del Montgrí, las Illes Medes y el Baix Ter wurde 2010 mit dem Ziel eingerichtet, die für diese drei Räume jeweils separat geltenden Vorschriften zu vereinheitlichen. Sie bedeuten ein Alleinstellungsmerkmal an der Küstenlandschaft Kataloniens.
Wasserlauf im Montseny-Massiv (© J. Moragues)
Naturpark Massís del Montseny
Das Montseny-Massiv ist ein Naturpark und Weltbiosphärenreservat. Es wird von Gipfeln, wie dem Turó de l’home (1.706 Meter) oder dem Matagalls (1.697 Meter) gekrönt. Es ist auch die Heimat eines sehr reichen Natur- und Kulturerbes.
Ausflügler im Nationalpark Cap de Creus  (© José Luis Rodríguez)
Naturpark Cap de Creus
Im äußersten Osten der Iberischen Halbinsel liegt der Naturpark Parque Natural de Cap de Creus, eine Landschaft von großer biologischer, geologischer und landschaftlicher Bedeutung. Sie besteht aus zwei unterschiedlichen Räumen: Land und Meer.
Kultur
Alle Ressourcen ansehen >>
Alle Ressourcen ansehen >>
Luftansicht des Mittelschiffs und der Türme der Basilika Sagrada Familia (© Imagen M.A.S.)
Basilika La Sagrada Familia
Antoni Gaudí nahm den Auftrag an, eine neugotische Kirche weiter zu gestalten und ihr einen monumentalen Charakter zu verleihen. Wenn die Kirche fertig ist, wird sie drei Fassaden haben: die der Geburt Jesu, die der Passion und des Todes und die der Glòria. Die vier Türme an jeder Fassade symbolisieren die zwölf Apostel.
Der Saal Palau del Vent im Theatermuseum Dalí.    (© Imagen M.A.S.)
Teatre-Museu Dalí
Dalí höchstpersönlich plante und entwarf dieses Museumstheater. Es befindet sich in Figueres (Costa Brava), der Geburtsstadt Dalís, und trägt die unverkennbare Handschrift dieses genialen Künstlers. Das Gebäude scheint von einem träumerischen und surrealen Schleier umhüllt, genau wie dies bei anderen emblematischen Werken Dalís der Fall ist, beispielsweise bei der Galatea der Sphären oder anderen maßgeschneiderten Werken.
Gotischer Innenhof von Palau Aguilar, derzeitiger Sitz des Picasso-Museums.    (© Imagen M.A.S.)
Museu Picasso
Das Picasso-Museum von Barcelona befindet sich in einem gotischen Palastkomplex und beherbergt eine wertvolle und repräsentative Sammlung mit Werken Pablo Picassos. Unter anderem können hier die Werke Wissenschaft und Barmherzigkeit, Der Harlekin oder die Sammlung Las Meninas bestaunt werden.
Detail des im Zenit stehenden Fensters, Werk von Rigalt i Granell im Katalanischen Musikpalast von Domènech i Montaner.    (© Imagen M.A.S.)
Palau de la Música Catalana (Musikpalast)
Ein Werk von Domènech i Montaner, eines der emblematischsten Werke der Moderne, sowohl wegen seiner spektakulären Natur als auch wegen der engen Verbindung von Architektur und angewandter Kunst. Das Gebäude wurde 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Nachtansicht des Hauses Casa Milà, La Pedrera (© Imagen M.A.S.)
Casa Milà. Steinbruch
Die Casa Milà ist ein modernistischer Bau von Antoni Gaudí aus den Jahren 1905-1911, der einen absoluten Bruch mit den Konzepten seiner Zeit darstellte. Neben der Steinstruktur ragen die schmiedeeisernen Balkone heraus. Das Gebäude ist die maximale Darstellung der geschwungenen Linie in Gaudís Werk.
Römisches Amphitheater.    (© Imagen M.A.S.)
Tarraco. Römische Fundstätte von Tarragona
Im Jahr 2000 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das spektakuläre Amphitheater (2. Jahrhundert), in dem Gladiatorenkämpfe stattfanden, das Forum der Kolonie (1. Jahrhundert v. Chr.), die römischen Mauern und die frühchristliche Nekropole sind erwähnenswert.
Städte
Alle Ressourcen ansehen >>
Alle Ressourcen ansehen >>
Trampolinsprung im Schwimmbad Picornell , mit der Stadt im Hintergrund (© Lluís Carro)
Barcelona
Vom Jugendstilerbe der Werke von Antoni Gaudí wie die Kirche der Sagrada Família, der Park Güell oder La Pedrera, heutzutage weltweit bekannt, über die spektakulären Stadtküste, die die Stadt zum Mittelmeer hin öffnet, verführt die Hauptstadt Kataloniens den durch ihre Straßen und Plätze umherschlendernden Besucher, der dem Charme des gotischen Viertels erliegt, an den Ramblas und dem Paseo de Gràcia neugierig spazieren geht oder der zum Montjuïc hinaufsteigt, um die am Tag lebendige und in der Nacht wache Stadt aus der Vogelperspektive zu betrachten.
Häuser am Fluss Onyar    (© Servicios Editoriales Georama)
Girona
Girona hat den Charme und die Magie der Großstädte, aber das gastfreundliche Wesen der Dörfer. Sie verfügt über ein breites Touristik-, Kultur- und Geschichtsangebot und über ein reichhaltiges Sozialleben mit Veranstaltungen und volkstümlichen Festen von großem Interesse.

Die Stadt bewahrt ein altes, mittelalterliches Viertel, das bis zur beeindruckenden Kathedrale hinaufreicht, zu der man über schattige Gassen des alten Viertels gelangt, während sich auf der anderen Seite des Flusses der moderne und geordnete Stadtteil befindet. Über dem Oynar-Ufer ist das bekannteste Bild von Girona mit den farbigen Häusern zu sehen.

Die gotische Kathedrale Santa Maria (11.-18. Jahrhundert) ist die wichtigste architektonische Sehenswürdigkeit, aber natürlich nicht die einzige. Die Kirchenarchitektur hat viele andere Vertreter, wie das Kloster Sant Pere de Galligants (13. Jh.), das Konvent Sant Domènec (13. Jh.) und Sant Josep (16.-17. Jh.) oder die Kirchen Sant Feliu (12.-16. Jh.), Sant Nicolau (12. Jh.) oder Sant Daniel (11. Jh.), neben anderen Gebäuden.

Es existieren auch zivile Bauwerke aus mehreren Epochen wie die arabischen Bäder (12.-13. Jh.), die Casa Agullana (14.-17. Jh.), das alte Schloss von Caramany (16.-18. Jh.) oder das Jugendstil-Haus Teixidor (1918).

Aber Gironas Reiz ist nicht nur auf die Geschichte oder Architektur begrenzt. Der Parque de la Devesa ist einer der angenehmsten städtischen Grünanlagen in Katalonien. Die vielen Museen in der Stadt bieten ein breites kulturelles Angebot.

Römisches Aquädukt von Les Ferreres oder Pont del Diable. (© Lluís Carro)
Tarragona
Bei einem Spaziergang in der römischsten aller katalanischen Städte mag der Besucher sich in die Zeit zurück versetzt fühlen, als Tarraco Hauptstadt und Zuhause von halb Hispania war. Aber diese Empfindung wird nicht lange anhalten, denn bald wird er das reiche mittelalterliche und moderne Erbe entdecken, die traumhaften Strände und das breite Freizeit-, Kultur-, Fest- und Gastronomieangebot von Tarragona entdeckt.

Die bedeutendsten zum Weltkulturerbe erklärten architektonischen Sehenswürdigkeiten sind römischen Ursprungs und befinden sich im historischen Zentrum: die Mauern, das Amphitheater, das Theater, der Zirkus, der Preotorio-Turm, die paläochristliche Nekropolis und das städtische und das Provinz-Forum. Außerdem befinden sich außerhalb der Stadt die Pedrera del Mèdol, das Aquädukt des Puente del Diablo und das Mausoleum der Escipiones.

Davon abgesehen sollte man der Kathedrale Santa Maria und der Casa Canals und Casa Castellarnau unbedingt einen Besuch abstatten.

An den neunzehn Küstenkilometern des Gemeindegebietes finden sich Traumstände wie Llarga, Rabassada oder Fonda sowie idyllische Naturgebiete an der Mündung des Gaià-Flusses und am Tamarit-Punta de la Mora, wo sich die Burg von Tamarit und der Turm von Mora befindet.

Gasmuseum in Sabadell (© Pau Palacios - Fundació Gas Natural Fenosa)
Sabadell
Das historische Erbe von Sabadell, zusammen mit Terrassa die wichtigste Stadt des Landkreises, ist umfangreich und vielfältig. Von den prähistorischen Abdrücken bis zur Gegenwart sind bei der Vorstellung dieser Stadt der Jugendstil oder die Industrialisierung zu nennen. Am Rande des Flusses Ripoll entstanden, ist Sabadell heute eine dynamische und aktive Stadt, mit Dienstleistungen und ruhigen Bereichen. Ihre historische Altstadt bewahrt viele der alten Fassaden und ist gleichzeitig eine führende Handelsgegend.
Nachtansicht  der Stadtmauern und des Glockenturms von Seu Vella  (© Miguel Raurich)
Lleida
Lleida hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Sie ist eine moderne und dynamische Stadt, sowohl aus kommerzieller als auch aus kultureller Sicht. Außerdem ist sie verkehrsmäßig gut angebunden und in einer einzigartigen Gegend gelegen, umgeben von weitläufigen Obstplantagen und vom Fluss Segre durchquert.

Wie es sich für eine Stadt mit tiefen historischen Wurzeln gehört, verfügt Lleida über viele interessante Gebäude. Der Hügel der Seu Vella (13. Jh.) oder die Reste der alten muslimischen Suda offenbaren die besten Ausblicke auf die Stadt.

Im alten Stadtkern sollte man das Schloss de la Paería, die Seu Nova oder das alte Hospital Santa Maria besuchen, außer dem breiten Angebot an Museen, allen voran das Museo de Lleida Diocesano y Comarcal (Diozöse- und Provinzmuseum Lleida), das Kunstmuseum Jaume Morera, das Museo del Agua (Wassermuseum) und den Centro de Arte la Panera (Kunstzentrum).

Arcos de la Masía Freixa.  (© Turisme Terrassa)
Terrassa
Die Stadt Terrassa, zusammen mit Sabadell Hauptstadt des Vallès Occidental, empfängt ihre Besucher mit offenen Armen. Ihr reichhaltiges kulturelles und künstlerisches Erbe addiert sich zu einer modernen Dienstleistungsstadt. Das Angebot geht vom prähistorischen und mittelalterlichen Vermächtnis bis zu den Spuren des Jugendstils in der industriellen Architektur; vom Jazzfestival und der Tanz-, Musik- und Theatersaison bis zu den Darbietungen der Castellers oder dem Sporttourismus. Als Handels- und Dienstleistungszentrum hat Terassa ihre Türen weit geöffnet.
Gastronomie
Alle Ressourcen ansehen >>
Alle Ressourcen ansehen >>
Restaurant im Weinkeller von Can Roca (© El Celler de Can Roca)
El Celler de Can Roca
Zum Glück der Gourmets folgten die Geschwister Roca der Familientradition und eröffneten El Celler de Can Roca, ein obligatorisches Restaurant für den Goumet, das sie in die höchsten Gatronomieregionen erhoben haben. Drei Michelinsterne stellen unter Beweis, dass diese Küche perfekt ist. Die Weinkarte ist eine der ausgezeichnetsten in Spanien, sowohl wegen der Auswahl als auch wegen der Präsentation.
Suquet de peix (Fischeintopf).  (© Imagen M.A.S.)
Suquet de peix (Fischeintopf)
Auf wie viele Arten kann man ein Suquet (Fischragout) zubereiten? Oder müsste man Suquets sagen? Denn es gibt genauso viele Suquets wie Fischsorten.
LLONGANISSA DE VIC
Vic-Llonganissa
Die Longaniza aus Vic ist eine der charakteristischsten Würste Kataloniens und wurde durch die Weltausstellung in Paris im Jahr 1857 auf der ganzen Welt berühmt.
<p>Sant Climent Sescebes. Bodega</p>        (© Consorci de Viles Termals)
DO Catalunya
Die Herkunftsbezeichnung Catalunya, erlassen in Jahr 1999, wurde geschaffen, um die mehr als 2.000 Jahre alte Weinbautradition in Katalonien zu würdigen.
Calçots    (© Lluís Carro)
Frühlingszwiebeln aus Valls
Calçots sind eine Zwiebelart, die milder ist als normale Zwiebeln und mit kleinerer Knolle. Als Calçots werden die Sprösslinge einer voll entwickelten, weißen Zwiebel bezeichnet, die wieder in die Erde eingesetzt wurde. So erhalten sie eine längliche Form.
Wohin?Ex. Barcelona, Gelida
StichwörterStichwörter
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
ß
T
U
V
W
X
Y
Z
#
W BarcelonaW Barcelona
W Barcelona
Barcelona / Barcelona
W Barcelona wurde vom international bekannten Architekten Ricardo Bofill entworfen. Es befindet sich direkt am Strand, neben der berühmten Strandpromenade von la Barceloneta.
Wohin?Ex. Barcelona, Gelida
StichwörterStichwörter
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
ß
T
U
V
W
X
Y
Z
#
Colonia Güell by GaudíColonia Güell by Gaudí
Colonia Güell by Gaudí
Santa Coloma de Cervelló / Costa Barcelona
StraßeClaudi Güell6Santa Coloma de Cervelló08690
Discover Gaudi's most hidden treasure, the Gaudi Crypt which is located inside the Colonia Güell
Wohin?Ex. Barcelona, Gelida
StichwörterStichwörter
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
ß
T
U
V
W
X
Y
Z
#
Internationales Festival des Fantastischen Films von Katalonien in Sitges Internationales Festival des Fantastischen Films von Katalonien in Sitges
Internationales Festival des Fantastischen Films von Katalonien in Sitges
Sitges / Costa Barcelona
Neben den über 300 Filmen, die während dieses herausragenden Filmfestivals gezeigt werden, finden auch noch zahlreiche andere Veranstaltungen statt.
Wohin?Ex. Barcelona, Gelida
StichwörterStichwörter
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
ß
T
U
V
W
X
Y
Z
#
Casa AmatllerCasa Amatller
Casa Amatller
Barcelona / Barcelona
Promenadede Gràcia41Barcelona08007
Es wurde vom Architekten Puig i Cadafalch entworfen und 1900 erbaut. Die Fassade ist mit neugotischen und flämischen Elementen verziert und mit einem Staffelgiebel abgeschlossen. Im Foyer sieht man die vielen Säulen, die bronzenen Laternen und die elegante Freitreppe, die von einem spektakulären Buntglasfenster bedeckt ist.
Casa Milà. SteinbruchCasa Milà. Steinbruch
Casa Milà. Steinbruch
Barcelona / Barcelona
Promenadede Gràcia92Barcelona08008
Die Casa Milà ist ein modernistischer Bau von Antoni Gaudí aus den Jahren 1905-1911, der einen absoluten Bruch mit den Konzepten seiner Zeit darstellte. Neben der Steinstruktur ragen die schmiedeeisernen Balkone heraus. Das Gebäude ist die maximale Darstellung der geschwungenen Linie in Gaudís Werk.
Casa Terrades oder Les PunxesCasa Terrades oder Les Punxes
Casa Terrades oder Les Punxes
Barcelona / Barcelona
BoulevardDiagonal420Barcelona08037
Seinen Namen verdankt er den vier zylindrischen Türmen, die ihn krönen. Es wurde Von Puig i Cadafalch in den Jahren 1903-1905 entworfen und verbindet drei Häuser in einem einzigen Gebäude mit einem mitteleuropäischen neugotischen Stil und einem gewissen Aussehen einer märchenhaften Burg.
Casa VicensCasa Vicens
Casa Vicens
Barcelona / Barcelona
StraßeCarolines24Barcelona08012
Es ist ein Haus und ein Garten, die der erste relevante Auftrag von Antoni Gaudí waren. Es ist eine sehr phantasievolle Konstruktion, bei der es viele Linien und rechte Winkel gibt. Sowohl innerhalb als auch außerhalb des Gebäudes lassen sich arabische Einflüsse, insbesondere in Bezug auf die Farbe, erkennen.
Casa-Museu Pau CasalsCasa-Museu Pau Casals
Casa-Museu Pau Casals
Vendrell, el / Costa Daurada
BoulevardPalfuriana67Vendrell, el43880
Dieses Museum ist Pau Casals gewidmet. Es befindet sich in dem am Strand von Sant Salvador gelegenen Haus, welches der berühmte Musiker und Komponist im Jahr 1909 bauen ließ. Hier wird den Besuchern das Berufs- und Privatleben des Künstlers vorgestellt.
Colonia Güell by GaudíColonia Güell by Gaudí
Colonia Güell by Gaudí
Santa Coloma de Cervelló / Costa Barcelona
StraßeClaudi Güell6Santa Coloma de Cervelló08690
Discover Gaudi's most hidden treasure, the Gaudi Crypt which is located inside the Colonia Güell
Fundació Joan MiróFundació Joan Miró
Fundació Joan Miró
Barcelona / Barcelona
Parkde Montjuïcs/nBarcelona08038
Die Fundació Joan Miró bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Räumen zur Durchführung von privaten Veranstaltungen.
Futbol Club Barcelona-Camp NouFutbol Club Barcelona-Camp Nou
Futbol Club Barcelona-Camp Nou
Barcelona / Barcelona
StraßeArístides Mallols/nBarcelona08028
Im Camp Nou kann man sich nicht nur Fußballspiele ansehen, sondern auch die gesamte Anlage und das Museum besuchen. Dort sind Pokale, Fotografien, Kleidung und einige Verträge von ehemaligen Spielern ausgestellt. Bei einer Führung werden die Umkleideräume, die Tribüne und das Spielfeld gezeigt.
Gaudí Krypta - Güell-KolonieGaudí Krypta - Güell-Kolonie
Gaudí Krypta - Güell-Kolonie
Santa Coloma de Cervelló / Costa Barcelona
StraßeClaudi Güell6Santa Coloma de Cervelló08690
Es ist die Krypta, die in der Colònia Güell von Antoni Gaudí gebaut wurde, der ursprünglich eine große Kirche entworfen hatte. Sie gilt als eines seiner wichtigsten Werke wegen seiner Komplexität und weil er viele der Ideen ausprobiert hat, die er später in die Sagrada Família aufgenommen hat.
Gran Teatre del LiceuGran Teatre del Liceu
Gran Teatre del Liceu
Barcelona / Barcelona
Das Gran Teatre del Liceu wurde 1847 von Miquel Garriga i Roca an der Rambla erbaut und wurde sofort zum Symbol des aufstrebenden katalanischen Bürgertums.
Kathedrale Santa CreuKathedrale Santa Creu
Kathedrale Santa Creu
Barcelona / Barcelona
Bis auf die Fassade – Ende des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil erbaut – stammt der Rest des Gebäudes aus dem 12. bis 15. Jahrhundert und ist im gotischen Stil gehalten. Im Inneren befinden sich drei Schiffe, die sich durch ihre Breite und Höhe durch die für die katalanische Gotik charakteristischen schlanken Säulen auszeichnen.
Königliches Kloster Santa Maria de PobletKönigliches Kloster Santa Maria de Poblet
Königliches Kloster Santa Maria de Poblet
Vimbodí i Poblet / Costa Daurada
PlatzCorona d'Aragós/nVimbodí i Poblet43448
Es handelt sich sicherlich um das repräsentativste Kloster der Ruta del Císter (Zisterzienserroute) und stellt ein echtes historisches und architektonisches Schmuckstück dar.
Muntanya de Sal de CardonaMuntanya de Sal de Cardona
Muntanya de Sal de Cardona
Cardona / Paisatges Barcelona
Der Salzberg von Cardona ist eine weltweit einzigartige Naturerscheinung. In seinem Inneren befindet sich eine Galerie, die aufgrund ihrer Schönheit und Vielfalt an Formen und Farben als Sixtinische Kapelle bezeichnet wird ...
Museu d'Art Contemporani de Barcelona (MACBA)Museu d'Art Contemporani de Barcelona (MACBA)
Museu d'Art Contemporani de Barcelona (MACBA)
Barcelona / Barcelona
Platzdels Àngels1Barcelona08001
Das im Jahr 1995 eröffnete Museum für Zeitgenössische Kunst von Barcelona (MACBA) befindet sich mitten im Stadtviertel Raval und enthält Werke verschiedener Stilrichtungen, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstanden sind. Es legt ein besonderes Augenmerk auf Werke katalanischer Künstler sowie auf Tendenzen, die einen besonderen Einfluss auf die zeitgenössische Kunst in Katalonien ausgeübt haben.
Museu de la Ciència i de la Tècnica de Catalunya a TerrassaMuseu de la Ciència i de la Tècnica de Catalunya a Terrassa
Museu de la Ciència i de la Tècnica de Catalunya a Terrassa
Terrassa / Costa Barcelona
Alleed'Egara270Terrassa08221
Das Katalanische Museum für Wissenschaft und Technik befindet sich im Gebäude im Jugendstil der Fabrik Aymerich, Amat i Jover und beherbergt Dauerausstellungen wie "La Fàbrica Tèxtil", "L'Homo Faber", "Enérgeia" und "El Transport".