Coll de Panissars-Alcarràs= Etappe 8: von Vic nach L’Estany

Der katalanische Abschnitt des Jakobswegs nähert sich seinem Äquator. Zwischen der Hauptstadt von Osona, Vic, und der Hauptstadt von Bages, Manresa, gibt es drei aufeinander folgende Etappen, die durch bewaldete Gebiete führen und in kleinen Ballungszentren Halt machen.

Der katalanische Abschnitt des Jakobswegs nähert sich seinem Äquator. Zwischen der Hauptstadt von Osona, Vic, und der Hauptstadt von Bages, Manresa, liegen drei Etappen, die durch bewaldete Gebiete führen und in kleinen Städten Halt machen. Zu diesem Zeitpunkt verlässt der Weg Vic über die Steinbrücke, die den Mèder überquert. Am Flussufer erscheint zur Linken Sentfores, eine kleine Stadt, auch bekannt als La Guixa. Von der Burg gibt es Aufzeichnungen aus dem Jahr 911 und von der Kirche Sant Martí de Sentfores aus dem Jahr 930. Von der Burg, die auf einem Hügel mit Blick auf den Weg nach Santa Eulàlia de Riuprimer stand, gibt es praktisch keine Überreste, nur wenige Fragmente der Mauer. In der Nähe befinden sich die Überreste von Gräben, die während des Bürgerkriegs ausgegraben wurden.

Am Rande des Gemeindegebiets, auf dem Hügel von Sant Sebastià, befindet sich das Heiligtum, in dem 1705 die als «Verschwörung der Vicenser» bekannte Episode stattfand, in der sich eine Gruppe von Bürgern von Vic auf die Seite des Thronfolgers Karl von Österreich stellte und die Unterzeichnung des Genua-Paktes mit den europäischen Mächten genehmigte, die ihn unterstützten. Nach Sentfores folgt die Route einem natürlichen Weg, der zuerst entlang des Mèder-Flussbetts und dann parallel zur Straße verläuft, bis er Santa Eulàlia de Riuprimer erreicht, ein isoliertes Dorf, das von Bergen umgeben ist. Hier wurde ein römischer Markstein gefunden, ein Zeichen dafür, dass eine alte römische Straße durch Santa Eulàlia führte. Alles deutet darauf hin, dass es die Route war, die Vic (Ausa, für die Römer) mit Zaragoza (Caesaraugusta) verband. Die Kirche Sant Eulàlia stammt aus dem 10. Jahrhundert und wurde im 11. Jahrhundert unter der Schirmherrschaft von Abt Oliba wieder aufgebaut. Das heutige Gebäude ist im Barockstil gehalten, wobei die romanischen Fenster mit Doppelbogenfenstern im Querschiff erhalten sind.  

Der Mèder begleitet den Wanderer auf seinen ersten Schritten nach L’Estany, danach lässt man ihn jedoch auf der rechten Seite liegen und folgt einem Weg, der am Haus der Kolonien L’Aliberc vorbei zum Dorf Muntanyola führt. Bevor Sie jedoch dort ankommen, biegt die Route südwestlich in den Wald ab. Wenn man ihn verlässt, inmitten einer Ebene mit Feldern, erscheint L’Estany. In der Nähe des Dorfes befand sich einst eine Lagune, die 1570 im Auftrag des Abtes Carles de Cardona entwässert wurde, um so die Ursprünge der Epidemien zu vermeiden. Die Lagune lag östlich der Stadt und füllt sich noch während der Regenzeit. Die Häuser im Dorf sind aus Stein und ein gutes Beispiel für ein ländliches, fast bergiges Dorf. Die meisten Besucher, die nach L’Estany kommen, werden von dem außergewöhnlichen romanischen Kloster Santa Maria angezogen, das aus der Kirche, dem Kreuzgang und einem kleinen Museum besteht, das die Geschichte des Klosters zusammenfasst. Der Platz, der sich vor dem Kloster öffnet, und die alten Gassen des Dorfes bewahren ebenfalls einen besonderen mittelalterlichen Charme. L’Estany ist Teil von Moianès, einem Unterlandkreis, der durch die Orographie – ein von Wäldern bewachsenes Hochplateau – definiert wird, die der Jakobsweg in der nächsten Etappe von einem Ende ins andere durchquert.

  • Klassifizierung der Route: Architektur, Geschichte, Natur
  • Verkehrsmittel: Zu Fuß, Mit dem Fahrrad
  • Schwierigkeitsgrad: Anfänger, Mit Grundkenntnissen
  • Streckenlänge: 21 km
  • Dauer: 6 h
  • Bergauf (m): 602
  • Bergab: 228
  • Besuchszeiten: Ganzjährig
  • Fremdenverkehrsämter: Vic
  • Provinz: Barcelona
  • Landkreis: Osona
  • Interessante Stellen: Kathedrale Sant Pere von Vic (zugänglich), Sentfores, Santuari de Sant Sebastià, Santa Eulàlia de Riuprimer, Monestir de Santa Maria, L’Estany
  • Beschilderung: 
WAS GIBT ES IN DER UMGEBUNG?
Coll de Panissars-Alcarràs= Etappe 8: von Vic nach L’Estany
  • Coll de Panissars-Alcarràs= Etappe 8: von Vic nach L’Estany

  • Paisatges Barcelona

  • Coll de Panissars-Alcarràs= Etappe 8: von Vic nach L’Estany
  • Coll de Panissars-Alcarràs= Etappe 8: von Vic nach L’Estany

  • Paisatges Barcelona

Was dich noch interessieren könnte
Grand Tour de Catalunya
Grand Tour de Catalunya
#CatalunyaExperience nº3
#CatalunyaExperience nº3 Zeitschrift